Schreiben Sie uns
Suchen

3D-Anschluss mit Rohrprofilen


Dieses Tutorial zeigt die Nutzung der Software IDEA StatiCa am Beispiel eines 3D Rohranschlusses zur Modellierung, Bemessung und zum Nachweis eines Stahlbau–Anschlusses nach Eurocode.
Die Vorgehensweise für den Nachweis nach anderen Normen ist identisch.

1. Neues Projekt


Lassen Sie uns starten, indem wir IDEA StatiCa und die Anwendung Connection auswählen.


Wir erzeugen ein neues Projekt, indem wir aus den Startvorlagen diejenige wählen, welche dem gewünschten Design am nächsten kommt. Dazu füllen wir den Namen aus, und wählen die Berechnungsnorm sowie die Standard–Materialeigenschaften – S355.


image.png 416.38 KB


2. Geometrie


Wir warten die Bearbeitung der Anschluss-Geometrie. Ein Rechtsklick auf den durchgehenden Träger öffnet das Kontextmenü mit allen verfügbaren Aktionen für den Träger. Wir verwenden den + Button und fügen einen neuen Querschnitt hinzu. 


Wir wählen Kreishohlprofil, Kategorie PIPE und PIPE310XS aus.


Wir müssen die Eigenschaften von Bauteil CH gemäß dem nachfolgenden Bild ändern.


Wir nutzen das bereits voreingestellte Bauteil, um seine Eigenschaften zu kopieren, indem wir in der Bauteilliste rechtsklicken und anschließend den Kopieren-Befehl auswählen.


Wir fahren fort mit dem Umbenennen des neuen Bauteils; erneut rechtsklicken wir in der Bauteilliste, diesmal auf das Bauteil B4. Anschließend wählen wir Umbenennen und ändern den Namen von B4 in CH-2.


Wir ändern die Eigenschaften von Bauteil CH-2 gemäß des nachfolgenden Bildes. 


Fahren wir fort mit dem Ändern des Querschnitts des schrägen Bauteils. Erneut nutzen wir den Rechtsklick in der Bauteilliste und wählen + für das Hinzufügen eines neuen Querschnitts, hier PIPE152STD.


Die Eigenschaften des Bauteils werden wie im nachfolgenden Bild eingestellt. 


Wir fahren fort mit dem zweiten Schräg-Bauteil D2 und ändern seine Eigenschaften gemäß dem nachfolgenden Bild.


Nun müssen wir noch ein weiteres Bauteil hinzufügen; das können wir mittels des Neues Bauteil Befehls im oberen Programmabschnitt machen.


Anschließend ändern wir die Eigenschaften für das neue Bauteil.

3. Lasteinwirkungen


Wir fahren fort mit den Lastwirkungen. Eine Lastwirkung wird automatisch vom Assistenten hinzugefügt. Wir geben alle Schnittkräfte in die Tabelle ein und sollten nicht vergessen, Lasten im Gleichgewicht (oberer Programmbereich) zu aktivieren.

4. Bemessung


Wir müssen die richtige Herstellungsoperation definieren und starten mit einem Rechtsklick auf Bauteil CH-2 im 3D Fenster. Im Kontextmenü wählen wir Verbunden mit.

Jetzt müssen wir ihn zu verbindendes Bauteil auswählen; wir rechtsklicken auf Bauteil CH. 


Jetzt werden die möglichen Vorlagen eingeblendet; wir wählen die erste.


Wir definieren alle notwendigen Eigenschaften der Herstellungsoperation PP1 gemäß des nachfolgenden Bildes.


Die anderen Bauteile verbinden wir mit der Zuschnitt Operation. Wir fügen eine neue, durch den Befehl Neue Operation im oberen Programmabschnitt, hinzu.


Wir ändern die Eigenschaften der Operation CUT1 gemäß dem nachfolgenden Bild.


Jetzt können wir die voreingestellte Herstellungsoperation nutzen, um diese zu kopieren, indem wir durch rechtsklicken auf CUT1 im Kontextmenü den Befehl Kopieren auswählen.


Wir ändern die Eigenschaften der CUT2 Operation gemäß dem nachfolgenden Bild. 


Wir kopieren die Operation CUT2 und ändern die Eigenschaften der entstehenden CUT3 gemäß dem nachfolgenden Bild.


Der letzte Schritt der Bemessung des Anschlusses besteht im Kopieren von CUT3. Die Eigenschaften der entstehenden Operation CUT4 ändern wir gemäß des nachfolgenden Bildes.

5. Nachweis


Die Analyse können wir im Abschnitt Entwurf durch den Befehl Berechnung starten. 


Nach kurzer Zeit erscheint eine Zusammenfassung der Berechnungsergebnisse in der linken oberen Ecke des 3D Fensters und das Entwurfsmodell ändert sich zum Gesamtnachweis-Modell. Bei Bedarf können wir am Modell noch Feinabstimmungen vornehmen.


Wir gehen zum Abschnitt Nachweis und aktivieren Vergleichsspannung, Netz und die Modellansicht Deformiert. Ebenso können wir die genauen Ergebnisse für die Schrauben untersuchen, also öffnen wir die Ergebnisberechnung für Schraube B7. 

6. Ausgabe


Als letztes gehen wir zum Abschnitt Ausgabe. IDEA StatiCa bietet eine vollständig einstellbaren Bericht, zum Ausdrucken oder Speichern im zu bearbeitenden Format, an.