Schreiben Sie uns

Release Notes: Version 10.1

  • Installation und Lizenz
    Bei der Installation der neuen IDEA StatiCa Version 10.1 überschreibt diese die vorherige Version 10.0 nicht, es sind beide Versionen gleichzeitig installiert. Bei künftigen Versionen wird diese Variante ebenfalls verwendet, um Ihnen einen reibungslosen Übergang zwischen den Programmversionen zu ermöglichen.

    Die Installation auf einem Windows 7 Rechner wird nicht länger unterstützt.

    Eine Lizenz-Aktualisierung von Version 10.0 auf 10.1 ist nicht notwendig, der Download des aktuellen Installationspakets beinhaltet diese bereits.


  • Änderung des LKS in Version 10.1
    Aufgrund der Weiterentwicklung der Anwendung war es notwendig, das lokale Koordinatensystem (LKS) einiger Platten und Platten anzupassen. Dies kann einige Herstellungsoperationen betreffen, die diesen Bauteilen/ Platten zugeordnet sind. IDEA StatiCa Connection warnt Benutzer vor den Elementen, die von dieser Änderung betroffen sind; die Änderung betrifft hauptsächlich Bauteile mit gespiegeltem/ symmetrischem Querschnitt.

    Um die Kompatibilität des Workflows laufender Projekte zu gewährleisten, kann der Benutzer neben der Installation von 10.1 weiterhin mit der Version 10.0 arbeiten (beide Versionen können gleichzeitig installiert werden, siehe "Installation und Lizenz" oben).
    ReleaseNotesObrLCS.png 24.84 KB




  • Gruppierter Berechnungsprozess
    Ab sofort ist die Funktion zur Berechnung von Projekten mit mehreren Positionen verfügbar, um alle Anschlüsse innerhalb einer Projektdatei auf einmal zu berechnen.
    Alle zuvor vorbereiteten Projektpositionen können mithilfe des Befehls "Alle berechnen" in der Tabelle "Projektpositionen" in einem Durchgang berechnet werden.
    Unbenannt.PNG 87.82 KB


  • Neue Herstellungsoperation: Negatives Volumen
    Die Operation "Negatives Volumen" wurde implementiert, um ein Hilfselement zu definieren, das einige anschließende Herstellungssoperationen ermöglicht.
    Das negative Volumen kann verwendet werden, um einige, sich überschneidende Teile von Elementen zu entfernen. Praktisch ist dies z.B. bei speziellen Öffnungen mit unregelmäßigen Formen.
    Neue Herstellungsoperation: Negatives Volumen

    Das Hilfsbauteil (negatives Volumen) erzeugt eine Öffnung im Rohr




  • Geometrisch und Materiell Nichtlineare Analyse (GMNA):
    Für Hohlprofile wurde ein neuer Analysetyp implementiert. Die Geometrisch und Materiell Nichtlineare Analyse (GMNA) ist ein wichtiger Bestandteil des Normnachweises für die Hohlprofilbauteile, der einen erheblichen Einfluss auf die berechnete Tragfähigkeit der gesamten Verbindung hat.
    Die GMNA-Funktion ist standardmäßig in allen neuen Projekten aktiviert, in denen dem gelagerten Bauteil ein Hohlprofil-Querschnitt zugewiesen ist. Projekte aus früheren Versionen behalten ihre ursprünglichen Einstellungen bei; Benutzer können im Dialog der Normeinstellungen aber zur GMNA wechseln.
    Anschlussberechnung ohne geometrisch und materiell nichtlinearer Analyse


Anschlussberechnung mit geometrisch und materiell nichtlinearer Analyse



Bis 10.0 hat die CBFEM-Methode die nichtlineare Materialanalyse (MNA-Methode, elastoplastisches Arbeitsdiagramm) verwendet; diese Lösung ist für die überwiegende Mehrheit der Verbindungsfälle ausreichend. Bei bestimmten Hohlprofilbauteilen und/ oder Bauteilen mit sehr geringer Wandstärke kann eine Punktlast zu starken lokalen Verformungen (insbesondere von Querschnitten) führen, die die Gesamtstabilität des Bauteils beeinflussen. Aus diesem Grund haben wir die neue und weiterentwickelte Analyse GMNA - geometrisch und materiell nichtlineare Analyse - implementiert, die auf der geometrisch nichtlinearen Lösung basiert und diese Effekte berücksichtigt. Wir haben diesen Ansatz mit Modellen von ANSYS und ABAQUS verifiziert.

Die GMNA-Berechnung bringt die Ergebnisse der Analyse näher an das tatsächliche Verhalten (allerdings nicht unbedingt an die Normanforderungen). Dies kann zu einem Szenario führen, in dem eine in 10.0 erstellte und in 10.1 mit GMNA neu berechnete Verbindung unterschiedliche Ergebnisse liefert.
Im Allgemeinen sind die Ergebnisse für Bauteile unter Zug weniger konservativ und für Bauteile unter Druck konservativer.

Es ist möglich, dass einige Verbindungen, die in der vorherigen Version erzeugt wurden, insbesondere solche, die sehr "aggressiv" modelliert wurden und/ oder Grenzwerte für den Normnachweis aufweisen, den Normnachweis in Version 10.1 nicht mehr erfüllen. Wir empfehlen, diese in Version 10.1 neu zu berechnen und die Unterschiede zur Vorgängerversion zusammen mit dem Support oder direkt mit IDEA StatiCa zu untersuchen.



  • Aktualisierte Vernetzung von Hohlprofilen
    In den letzten Versionen war das Abbilden der finiten Elemente am Schnittpunkt von Hohlprofilen eine komplizierte Aufgabe, die häufig zu einer ungleichmäßigen Größe der finiten Elemente an der Schnittkante führte.
    Dies führte zu durchschnittlich hohen Extremwerten und lokalen Extremwerten auf den kleinen dreieckigen Elementen. Der verbesserte Netzgenerator kann gleichmäßigere Netze an der Schnittkante der Hohlprofile erzeugen, wodurch bessere Ergebnisse erzielt werden.
    Verbesserte Vernetzung Hohlprofilen an den Schnittkanten



  • Russische Bemessungsnorm – Nachweis der Betonblocktragfähigkeit
    Der Normnachweis des Betonblocktragfähigkeit nach SP 63.13330.2012, Abs.. 8.1.44 wurde implementiert.
    Nachweis des Betonblocks in der SP Norm



  • Chinesische Bemessungsnorm
    Neben den fünf anderen Normen (EN/ AISC/ CISC/ AUS/ SP) ist ab sofort die chinesische Stahlbemessungsnorm (CHN) für Stahl-zu-Stahl-Verbindungen verfügbar. Schrauben, vorgespannte Schrauben und Schweißnähte werden nach GB 50017, einschließlich Konstruktionsregeln, nachgewiesen. Die Überprüfung der Konstruktionsregeln für Schrauben und der Nachweis der Betonblocktragfähigkeit wurde ebenfalls implementiert.
    Stahlklassen, Schraubenklassen und typische chinesische Stahlquerschnitte sind in der Bibliothek aufgeführt.
    Chinesische Norm und Querschnitte



  • BIM
    Es erforderte viel Arbeit, um die BIM-Verfahren und -Workflows zu verbessern. In Version 10.1 wurden mehrere neue BIM-Links integriert. Mit folgenden Programmen können Sie den BIM Link jetzt verwenden:
    Unbenannt.PNG 18.7 KB



  • Verbesserter Export von Tekla Structures:
    Die neue Herstellungsoperation in IDEA Connection. "Negatives Volumen", verbessert den Exportprozess von Tekla Structures.
    Alle korrekt modellierten Öffnungen in Tekla Structures werden jetzt in IDEA StatiCa Connection exportiert.
    ReleaseNotesObrLCS.png 101.12 KB




  • Verbesserter Export von Tekla Structures:
    Die neue Herstellungsoperation in IDEA Connection. "Negatives Volumen", verbessert auch den Exportprozess von Autodesk Advance Steel. Alle korrekt modellierten Öffnungen, die den Befehl Bauteilkontur-UCS verwenden, werden jetzt in IDEA StatiCa Connection importiert.
    ReleaseNotesObrLCS.png 59.98 KB





  • IDEA Open Model (IOM):
    Die IOM-Schnittstelle kann für die Implementierung der Verknüpfung einer beliebigen Anwendung mit IDEA StatiCa-Produkten verwendet werden, beispielsweise für die Implementierung der Verknüpfung der FEA-Software mit IDEA Connection.
    IDEA StatiCa hat alle Informationen wie Quellen, IOM-Beispiele usw. in die GitHub-Community gestellt. Das Forum kann zur Lösung von Problemen bei der Implementierung von IDEA StatiCa IOM durch Dritte verwendet werden: https://github.com/idea-statica
    Unbenannt.PNG 127.71 KB


  • IDEA StatiCa Viewer: Neuer Workflow für Ingenieure/ Konstrukteure ohne IDEA StatiCa Lizenz
    Brauchten Sie jemals einen Kollegen, um eine Verbindung von Tekla Structures zu exportieren, aber die IDEA StatiCa-Lizenz befand sich nicht auf seinem Computer? Jetzt kann er ein KOSTENLOSES Plugin für den Export von Tekla Structures, Advance Steel und Revit erhalten
    Plugins.PNG 106.55 KB


    Darüber hinaus können alle Konstrukteure ohne IDEA StatiCa-Lizenz eine Verbindung zum Project Viewer exportieren und die .ideacon-Datei an den Statiker senden
    Viewer.PNG 82.12 KB





  • IDEA StatiCa Member
    Es gibt viele großartige Tools für die Konstruktion von 3D-Stahlkonstruktionen - SCIA Engineer, SAP2000, Robot Structural Analysis usw. Diese decken beinahe den größten Teil der Anforderungen von Konstrukteuren and Stahlkonstruktionen ab. Es sind jedoch noch einige Probleme zu lösen, vor allem:
    •      Verbindungen, Details, Knoten
    •      Stabilitäts- und Beulprobleme

    IDEA StatiCa bietet jetzt eine Lösung für beide Probleme an:
    IDEA StatiCa Connection zum Nachweis von Knoten und Verbindungen beliebiger Topologie.
    IDEA StatiCa Member zur Lösung aller unklaren Stabilitäts- und Beulprobleme.

    Die Bemessung eines komplexen „Teils einer Struktur“ - eines Bauteils oder eines Abschnitts -  ist jetzt einfacher als je zuvor. Das berechnete Bauteil und alle damit verbundenen Elemente werden vom 3D-Rahmen getrennt und mithilfe des CBFEM-Ansatzes aufgelöst.
    •      Die globale Analyse der Konstruktion erfolgt in einem FEA-Programm
    •      Das analysierte Bauteil wird durch berechnete Schnittgrößen belastet
    •      Knoten und Verbindungen werden in der IDEA StatiCa Connection-Benutzeroberfläche bemessen
    •      Herstellungsoperationen können auf das Bauteil angewendet werden - Quer- oder Längssteifen,
           Öffnung, Schnitte usw.
    •      Lasten werden auf die Bauteile und auf die Enden der verbundenen Bauteile angewendet
           (Gleichgewichtsprinzip)
    •      Das Analysemodell des Bauteils wird automatisch mittels CBFEM erstellt

    Die Anwendung "Member" bietet drei Arten von Analysen:
    •      MNA – Materiell nichtlineare Analyse
    •      LBA – Lineare Beulanalyse (Beulen, Stabilität)
    •      GMNIA – Geometrisch und materiell nichtlineare Analyse mit Imperfektionen

    IDEA StatiCa 10.1 enthält eine BETA-Version von IDEA StatiCa Member zur Strukturanalyse und Bemessung von Trägerelementen (Balken, Stützen, Diagonalen usw.), um die Berechnungsmöglichkeiten zu demonstrieren. Die BETA-Version ist öffentlich und kostenlos. Weitere Informationen, Tutorials, Beispielprojekte und vieles mehr finden Sie auf unserer IDEA StatiCa Member Homepage
    In IDEA StatiCa Member simuliertes globales und lokales Beulen
    Beulen eines Rahmens in IDEA StatiCa Member