Schreiben Sie uns
Suchen

Abstützkräfte in Schrauben

Die Summe der eingegebenen Zuglasten sollte auf die modellierten Schrauben aufgeteilt werden, die resultierenden Zugkräfte in den Schrauben ergeben also in der Regel die resultierende Zugbelastung des Anschlusses.
Berechnungsergebnisse passend.PNG 201.94 KB



Treten aufgrund von Plattenbiegung, in der Regel bedingt durch eine geringe Plattendicke, Abstützkräfte auf, müssen diese ebenfalls von den Schrauben aufgenommen werden (siehe EN 1993-1-8, Absatz 3.11 bzw. Absatz 6.2.4).
Da die Abstützkräfte den Zugkräften in der Schraube hinzugerechnet werden, ergibt sich in der Summe eine zu übertragende Zugbelastung, die über der eingegebenen Zuglast liegt.
In IDEA Connection lässt sich dieser Unterschied am einfachsten in der verformten Dehnungsansicht (im oberen "Nachweis"-Tab > Plastische Dehnung/ Deformiert) erkennen:

Vergleich der Höhe der Abstützkräfte aufgrund unterschiedlicher Plattendicke